Kontakt

An dieser Stelle haben Sie die Möglichkeit uns eine Nachricht per eMail zukommen zu lassen. Bitte haben Sie Verständnis, dass es teilweise einige Tage dauern kann, bis Sie eine Antwort erhalten. Grundsätzlich beantworten wir gerne jede ernstzunehmende Anfrage, mit folgenden Ausnahmen:

Anfragen bei denen es um eine konkrete Hilfestellung hinsichtlich einer Bewerbung bei der Fremdenlegion geht, dürfen [§ 109h StGB] und werden wir nicht beantworten.

Hinweis für Bewerber/Interessenten
(bitte lesen bevor Sie uns eine Mail senden):


Senden Sie uns keine “Bewerbungs-Mail” !!!

Wir sind keine Rekrutierungsstelle der Fremdenlegion !!!

Eine Bewerbung bei der Fremdenlegion ist nur in Frankreich möglich, durch persönliche Vorsprache in einem Rekrutierungsbüro (das bedeutet, man muss dort hinfahren !!!). “Bewerbungs-Mails” die trotz dieses Hinweises bei uns ankommen, werden unbeantwortet gelöscht. Alle Informationen zum Bewerbungs- und Rekrutierungsverfahren finden Sie auf unserer Seite unter Rekrutierung (click) und F.A.Q. (click)

Allgemeine, bzw. konkretisierende Fragen zum Bewerbungs- und Rekrutierungsverfahren beantworten wir, insoweit sich die Antworten nicht schon aus den 2 oben verlinkten Rubriken ergeben. Zukünftig NICHT mehr beantworten werden wir die ständig wiederkehrenden Fragen wie: “Wo muss ich mich bewerben?”, “Muss ich französisch sprechen, um der Fremdenlegion beitreten zu können?”, “Ich bin schon über 40 Jahre alt, kann ich mich trotzdem bewerben?” usw. Alle diese Fragen werden in den oben verlinkten Rubriken eindeutig und teils mehrfach beantwortet.

Sollten Sie eine Frage haben, die in den verlinkten Rubriken nicht beantwortet ist, oder eine konkretisierende Nachfrage zu einer dortigen Antwort/Info haben, dürfen Sie diese gerne stellen.

Sonstige Fragen zur Fremdenlegion oder den Artikeln dieser Webseite beantworten wir Ihnen sehr gerne, soweit es uns möglich ist. Soweit es um Fragen zur Rente oder zu Auskunftsersuchen hinsichtlich von Verwandten die bei der Legion gedient haben geht, bitten wir darum zunächst die Unterrubriken zur Rente und zu Auskunftsersuchen in den F.A.Q. zu lesen

Juni 2021: Aktueller Warnhinweis bzgl. angeblicher Fremdenlegionäre in sozialen Netzwerken

In den letzten Monaten häufen sich Fälle in denen hauptsächlich in sozialen Netzwerken wie Facebook oder diversen Dating-Portalen (tinder, paarship usw.) gezielt Frauen (aber auch Männer) von Männern angeschrieben werden, die sich als in der Elfenbeinküste (oder einem anderen Land Westafrikas) stationierte Fremdenlegionäre deutscher, österreichischer oder französischer Herkunft ausgeben. Nach einigen Tagen oder Wochen des Kontakts geben diese Männer vor, in eine “Notsituation” geraten zu sein und dringend Geld zu benötigen. Oft handelt es sich dabei um die Angabe, dass diejenigen Geld benötigen um sich “von der Fremdenlegion freizukaufen” oder dass sie einen “familiären Notfall” in Frankreich (Deutschland, Österreich) hätten, aber ihr Konto gesperrt sei und sie dringend Geld für ein Flugticket benötigen.

Fakt ist:
Bei diesen Männern/Kontakten handelt es sich definitiv nicht um Angehörige der Fremdenlegion, sondern um Betrüger aus Westafrika
, die mit der “Mitleidsmasche” oder “Liebesmasche” zu Geld kommen möchten. Oft werden angebliche Dienstausweise (etc.) mit übersendet, die beweisen sollen, dass es sich um Angehörige der Legion handelt. Diese Ausweise sind (in aller Regel schlechte) Fälschungen. Ein echter Fremdenlegionär würde niemals eine Internetbekanntschaft um Geld bitten. Ein “Freikaufen” bei der Fremdenlegion ist weder möglich noch notwendig. Fremdenlegionäre verfügen über einen ganz normalen Vertrag als Zeitsoldat mit dem französischen Staat. Senden Sie kein Geld an diese Kontakte !!

Siehe auch Warnhinweis der deutschen Botschaft in Abidjan/Elfenbeinküste:
Warnhinweis deutsche Botschaft

E-Mail-Kontakt zur Redaktion von LaLegion-Info: