D.L.E.M.

Aufgestellt 1976 in Dzaoudzi – Standort: Quartier Cabaribère in Dzaoudzi auf der Insel Mayotte Regimentsstärke (2019): 300 Mann – Regimentskommandeur: Lieutenant-Colonel LABOUCHE

Das Détachement de Légion étrangère de Mayotte (kurz: D.L.E.M.), zu deutsch: Abteilung der Fremdenlegion auf Mayotte, ist mit rd. 300 Mann die kleinste Einheit der Fremdenlegion und besteht aus lediglich 2 Kompanien. Es ist der Nachfolger des D.L.E.C. (Détachement de Légion étrangère de Comores) welches seit 1973 als solches auf der Inselgruppe der Komoren stationiert war und aus der 2. Kompanie des 3ème R.E.I. hervorgegangen ist, welche bereits seit 1967 auf den Komoren stationiert war, während sich der Hauptteil des Regiments in Diego Suarez auf Madagascar befand. Nachdem das 3ème R.E.I. 1973 nach Französisch-Guyana verlegte, verblieb das D.L.E.C. auf den Komoren. 1976 entschieden sich alle Komoreninseln außer Mayotte für die Unabhängigkeit von Frankreich, während die Bevölkerung von Mayotte sich für eine weiterhin enge Bindung zu Frankreich aussprach und daraufhin Collectivité d’outre-mer Frankreichs wurde (seit 2011: Departement d’outre mer). Für die Fremdenlegion hatte dies zur Folge, dass alle Einheiten von den anderen Komoreninseln abgezogen wurden und das Regiment -nunmehr als D.L.E.M.- nur noch an seinem Hauptstandort Dzaoudzi auf Mayotte stationiert war.

Der Standort Dzaoudzi liegt exeponiert auf einer Landzunge der „kleinen Insel“ (petit terre) welche sich in Richtung der „großen Insel“ (grande terre) erstreckt und gegenüber der Inselhauptstadt Mamoudzou gelegen ist. Insgesamt liegt der Standort Mayotte strategisch sehr günstig nordwestlich Madagascar gegenüber der Küste von Mozambique in der nördlichen Einfahrt des Mozambique-Kanals und bildet gemeinsam mit dem in St. Denis auf der Insel Reunion stationierten 2e RPIMa (2. Fallschirmjägerregiment der franz. Marineinfanterie – troupes de marine, jedoch in Frankreich der Waffengattung Heer zugehörig) den Heeresanteil „Base de Defense Reunion-Mayotte“. Gemeinsam mit dort stationierter Marine und Luftwaffe bilden diese Streitkräfte die FAZSOI, die „Forces armées de la zone sud de l’océan Indien“ (Französische Streitkräfte im südlichen indischen Ozean). Der Stab der FAZSOI ist ebenfalls in St. Denis auf Reunion, östlich von Madagascar, stationiert. Die beiden Standorte Reunion und Mayotte stellen neben den eigenen Kampftruppen auch die Plattform für Truppenverlegungen/-bewegungen der französischen Armee im gesamten südlichen indischen Ozean.

Der jeweils aktuelle Kommandeur des D.L.E.M. ist gleichzeitig der „Militärbefehlshaber“ Frankreichs auf Mayotte, sowie Repräsentant des kommandierenden Generals der FAZSOI.

Heutige Aufgabe des D.L.E.M. ist unter anderem die Beteiligung an Einsätzen gegen illegale Einwanderung, die Ausbildung aller Einheiten der FAZSOI vor allem im nautischen Bereich, sowie die Ausbildung von aus Frankreich zu Ausbildungszwecken nach Mayotte entsandter Einheiten, ebenfalls im nautischen Bereich. Hier steht das „Centre d’instruction et d’aguerrissement nautique“ (CIAN) zur Verfügung. Zu deutsch etwa: „Ausbildungs- und Abhärtungszentrum für nautische Kriegsführung“. Weiterhin sind die Einheiten des D.L.E.M. mit der Sicherung des Seeverkehrs in ihrem Bereich betraut, sowie ganz allgemein mit der Wahrung französischer Interessen in diesem Teil der Welt.

Das D.L.E.M. besteht aus 2 Kompanien mit insgesamt etwa 300 Mann, davon 110 Legionäre auf Langzeitmission (3 Jahre) sowie 180 Soldaten auf Kurzmission (4 Monate), wobei es sich sowohl um Legionäre als auch „Reguläre“ handeln kann.

Compagnie de commandement et de logistique (C.C.L.)

Die Kompanie besteht aus den 110 Legionären auf Langzeitmission, sowie ergänzend 40 Mann Personal („Spezialisten“) auf Kurzmission, welche z.B. Sanitäts- und Sozialbereich tätig sind. Der Kompanie obliegt die Führung des Regiments, sowie dessen komplette Versorgung. Auch alle logistischen Belange werden von der C.C.L. erledigt, sowohl für das D.L.E.M. als auch für andere gerade auf Mayotte stationierte Einheiten. Ebenso wird das Personal des CIAN von der Kompanie gestellt.

Ferner verfügt die C.C.L. über die Fähigkeit 2 ihrer Sectionen (Züge) kurzfristig (binnen 48 Std.) als Kampf-/Einsatzzüge bereitzustellen, die z.B. bei Evakuierungsmaßnahmen oder der Befreiung französischer/europäischer Geiseln eingesetzt werden können.

Compagnie Infanterie (C.I.)

Diese Kompanie besteht aus etwa 150 Mann, aufgeteilt auf 4 Züge. Die Kompanie wird in der Regel von einer Infanteriekompanie des regulären französischen Heeres auf 4monatiger Kurzzeitmission gestellt (Compagnie tournante / Compagnie PROTERRE). Während ihres Aufenthaltes auf Mayotte absolviert die Kompanie Lehrgänge und Ausbildung, hält Übungen ab, steht aber auch für den „scharfen“ Einsatz bereit, sollte es notwendig werden.

Der „Fuhrpark“ des D.L.E.M. besteht hauptsächlich aus Jeeps von Typ Peugeot P4, sowie einer Anzahl hochmotorisierter ZODIACs (Boote)


Link zu unserem Partnershop

© www.legioplus.com -  © www.vinlegion.com